Hier finden Sie Bücher über MBSR und Meditation, die ich empfehle. Wenn das Original in Englisch ist, gebe ich es auch an. 

 

Das  grundlegende Buch für MBSR:

 

Jon Kabat-Zinn, Gesund durch Meditation: Das vollständige Grundlagenwerk zu MBSR. München: O.W. Barth 2013 (vollständig überarbeitete Neuausgabe der ersten Ausgabe von 1998)

 

Die englische Originalversion. Ich finde den Titel viel besser:

 

Full Catastrophe Living (Revised Edition): Using the Wisdom of Your Body and Mind to Face Stress, Pain, and Illness, New York: Bantham, 2013

 

Das MBSR-Programm ist in viele Richtungen weiterentwickelt worden. In diesem Buch geht es um achtsamkeitsbasierten Umgang mit Depressionen. Die Autoren erläutern die Grundlagen und stellen ein MBSR-ähnliches Training vor.

 

Mark Williams, John Teasdale, Zindel Segal,  Jon Kabat-Zinn: Der achtsame Weg durch die Depression. Arbor 2009 (mit zwei CDs)   

 

Mark Williams, John Teasdale, Zindel Segal,  Jon Kabat-Zinn: The Mindful Way Through Depression: Freeing Yourself from Chronic Unhappiness, 

 

Eine gute Sammlung von Aufsätzen zur Achtsamkeit und ihrer Wirkung aus wissenschaftlicher Sicht.

 

Britta Hölzl, Christine Brähler, O. W. Barth: Achtsamkeit mitten im Leben. O.W. Barth 2015

 

Hier entwickelt der Dalai Lama mit dem Psychiater Howard Cutler seine zentrale These: "Ich denke, dass der Sinn des Lebens darin besteht, glücklich zu sein." Sehr überezugend, wie ich finde.

 

His Holiness The Dalai Lama, Howard C. Cutler: Die Regeln des Glücks, Herder, 2017.  

 

His Holiness The Dalai Lama, Howard C. Cutler: The Art of Happiness, 10th Anniversary Edition: A Handbook for Living, New York: Riverhead Books, 2009.

 

Ein anderes Programm, das mit MBSR verwandt ist. Das Buch stellt die nueropsychologischen Hintergründe gut dar und bietet gute Übungen. 

 

Matthias Berking, Training emotionaler Kompetenzen, 4. Auflage, Springer-Verlag 2017

 

Hier geht es um einen sehr wichtigen Aspekt der Achtsamkeit: Das Leben so zu akzeptieren wie es jetzt ist - und dadurch Freiheit für Veränderung zu gewinnen.  “The boundary to what we can accept is the boundary to our freedom.” schreibt Tara Brach, Bud:

 

Tara Brach: Mit dem Herzen eines Buddha. Heilende Wege zu Selbstakzeptanz und Lebensfreude. München: O:W. Barth 2013

 

Tara Brach: Radical Acceptance: Embracing Your Life With the Heart of a Buddha, New York: Bantham, 2004.

 

Mitgefühlsmeditatione ergänzt die Achtsankeitsmeditation und führt sie weiter. Auch Jon Kabat-Zinn hat in seiner neuen überarbeiteten Ausgabe seines MBSR-Buches solche Übungen aufgenommen. Dies ist eine Sammlung von Beiträgen zumThema "Mitgefühl", die im Rahmen eines Forschungsprojekts entstanden ist. Sie kann umsonst als e-Book heruntergeladen werden.

 

Tania Singer, Matthias Bolz, Hrsg.: Mitgefühl in Alltag und Forschung.  

 

Tania Singer, Matthias Bolz, Hrsg.: Compassion - Bridging Practice and Science. 

 

 

Achtsamkeitsübungen machen glücklicher. Das bestätigt auch das Buch des Wissenschaftsjournalisten Stefan Klein in seinem Buch. Es gibt einen guten Überblick aus wissenschaftlicher Sicht: 

 

Stefan Klein, Die Glücksformel oder Wie die guten Gefühle entstehen, Fischer Taschenbuch, Frankfurt am Main 2014

 

Der Psychologe und Buddhist Jack Kornfield legt hier ein ausführliches Buch über die buddhistische Psychologie vor. Es auch für Menschen interessant, die nicht Buddhisten sind. 

 

Jack Kornfield:  Das weise Herz. Die universellen Prinzipien buddhistischer Psychologie. München: Arkana 2008.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannes Buchmann